CONTENTS

  

 

Impressum             Links

Vol.17 , 26.07.2017

UP      NEXT

 

 

NOTES 2017 - Events & Other Brief News

 

 

See also Notes 2016 !

 

January 2017

 

13.01.17 Messe Düsseldorf übergibt Schuhmode an Igedo Company
Neues Konzept startet Ende August / Anfang September 2017 im Areal Böhler in Düsseldorf

Die GDS wird vom 7. bis 9. Februar letztmalig auf dem Düsseldorfer Messegelände stattfinden. Danach wird die Igedo Company, im Auftrag der Messe Düsseldorf, die Organisation der Schuhmessen übernehmen. Starten wird das neue Konzept Ende August / Anfang September 2017 im Areal Böhler in Düsseldorf.
Die GDS und tag it! wurden in den letzten Jahren aufwändig und in enger Zusammenarbeit mit der Schuhbranche neu konzipiert. Obwohl es für das neue Konzept von allen Seiten viel Zuspruch gab, wurden die Erwartungen an die neue GDS nicht erfüllt. Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, führt dies auf den Wandel in der Schuhbranche zurück: "Die Branche hat sich in den letzten Jahren radikal verändert und das Tempo dabei nochmal angezogen. Eine Großveranstaltung, die die GDS seit über sechs Jahrzehnten war, scheint nicht mehr das richtige Format für die aktuellen Herausforderungen innerhalb der Schuhbranche zu sein. Deshalb reagieren wir jetzt konsequent mit neuen Verantwortlichkeiten und einem neuen Veranstaltungsort. Mein Dank gilt dem großartigen Team der GDS und tag it! unter der Leitung von Kirstin Deutelmoser, das sich seit Jahren mit hohem Engagement und vielen innovativen Ideen für unsere Schuhmessen eingesetzt hat."
Auch Kirstin Deutelmoser sieht im Wechsel der Schuhmesse zur Igedo Company eine Chance für die Branche: "Der Markt agiert immer dynamischer und verlangt nach einer komplett neuen Lösung. Diese kann nur erfolgreich sein, wenn sie von Grund auf anders gedacht werden kann, ohne bestehende Strukturen und Traditionen beachten zu müssen. Hierzu ist die Igedo Company der ideale Partner. Mein Dank gilt all unseren Kunden, viele seit Jahrzehnten bei unseren Messen, und den zahlreichen Unterstützern, die beratend zur Seite standen und unser Konzept mit Leben gefüllt haben. Ich hoffe, dass sie die Chance des Neubeginns einer Schuhmesse nutzen werden."
Nach der Februar-Veranstaltung wird die Messe Düsseldorf die Verantwortung ihrer Schuhmesse an die Igedo Company übergeben. Geschäftsführender Gesellschafter Philipp Kronen freut sich darauf, der Schuhbranche im Areal Böhler eine neue Heimat zu geben: "Ich bin zuversichtlich, dass die Branche einem neuen Konzept in einer so emotionalen Location wie dem Areal Böhler positiv gegenüber stehen wird. Außerdem haben wir mit Ulrike Kähler eine erfahrene Projektleiterin, die die große Herausforderung einer neu zu konzipierenden Schuhmesse meistern wird. Schließlich hat sie mit der Gallery Fashion bereits bewiesen, wie gut eine Ordermesse im Areal Böhler funktioniert."
Details zur neuen Schuhmesse werden von der Igedo Company im Rahmen der GDS im Februar kommuniziert.

 

 

12.01.17 THE INTERNATIONAL FASHION GUIDE Vol. 45 ist online
Auch in dieser Saison wird die Modebranche und die Presse mit wertvollen Informationen versorgt: Präzise und übersichtlich stellen Top Fashion Designer/Hersteller und Agenten ihre Unternehmen online dar. Mit aktuellen Imagefotos, Kollektionen, Philosophien, Showrooms, Messen sowie der Bekanntgabe von Orderterminen und Ansprechpartnern, ist die gesamte Branche up-to-date. Seit 1983 bietet Fashion Square der Fachwelt/Modebranche als PR- und Marketinggesellschaft vielseitige Service- und Beratungsleistungen auf internationaler Ebene an.
Die Distribution der Printausgabe erfolgt auf Messen, in Showrooms und Hotels in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Großbritannien und seit dieser Saison jetzt auch in den Niederlanden. Weitere Exemplare werden an europäische Einzelhändler und Journalisten per Post gesendet. Zudem kann die Printausgabe kostenlos bei Fashion Square angefordert werden. Der Guide unterstreicht das positive Image und ist gleichzeitig eine wertvolle Arbeitsunterlage für Einkäufer und Presse.
The 45th edition of THE INTERNATIONAL FASHION GUIDE is online now on our website and the download is for free. The Guide is an image brochure for premium fashion and is a necessary work support for retailers. Copies are going to be sent to the leading European retailers, concept stores and the press. Additional print copies are going to be distributed in showrooms, fashion buildings, hotels and fairs in Germany, Austria, Switzerland, Italy, France, Great Britain and now in the Netherlands, too.
www.fashion-square.net

 

 

12.01.17 Rekordbeteiligung am grünen Messe-Duo:Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin:
178 internationale Labels präsentieren sich auf erweiterter Fläche/Schauen in imposanter Location,
Blogger-Event, Fotowettbewerb und zahlreiche Informationsmöglichkeiten

Weiter nach oben: Die Entwicklungskurve des grünen Messe-Duos Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin kennt weiterhin nur eine Richtung. Erneut dürfen sich Besucher im Postbahnhof auf ein vergrößertes Produktangebot freuen. Vom 17. bis 19. Januar 2017 stellen die internationalen Top-Player für Eco-Fashion ihre neuen Kollektionen für A/W 2017/18 vor. Insgesamt sorgen 178 Labels für einen neuen Ausstellerrekord und ein ausgebuchtes Messe-Duo. "Der Postbahnhof ist mit all seinen Möglichkeiten ausgeschöpft. Wir freuen uns über eine erneut gestiegene Resonanz seitens der ausstellenden Labels und eine fantastische Bandbreite", so Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.
20 Prozent größer in der Fläche und mit 15 Prozent mehr Labels als zuletzt wird sich der Greenshowroom präsentieren. 40 internationale Vorreiter für Eco-Contemporary halten im Obergeschoss des Postbahnhofs hochwertige Looks bereits. Auch die Ethical Fashion Show Berlin mit 138 vertretenen Labels vergrößert ihre Präsentationsfläche: Im Unter- und Obergeschoss und erstmals auch im Club des Postbahnhofs werden ausgewählte Kollektionen gezeigt. Zusätzlich entsteht im Club in Kooperation mit Sportswear International und den Denim-Künstlern von Balagans eine "Patch-Work Customizing Station". Besucher sind eingeladen, ihren mitgebrachten Jeans ein neues Design verpassen zu lassen.
Schauenprogramm erstmals im Energieforum Möglich wird das erweiterte Angebot im Club durch den Umzug des Modenschauenprogramms in das benachbarte Energieforum. Die neue, imposante Location für die beiden Schauen "Salonshow" und "Ethical Fashion on Stage" ist zu Fuß in nur drei Minuten vom Postbahnhof zu erreichen. Das Areal an der Spree bietet eine erstklassige Kulisse, um die Highlights der neuen Kollektionen aus dem Greenshowroom und der Ethical Fashion Show Berlin wirkungsvoll in Szene zu setzen. Bei der "Salonshow" am Mittwoch, 18. Januar, um 17.30 Uhr sind Highlights aus dem Programm folgender Labels zu sehen: Austriandesign.at, Biaggi, Blue Valley, Inti Ferreira, Johanna Riplinger, Lanius, LaniusXKunert, Royal Blush, Somyso, Studio Elsien Gringhuis, Studio Jux und Xess+Baba. Im Anschluss, um 19.30 Uhr, zeigt die Catwalkshow „Ethical Fashion on Stage“ ausgewählte Looks von B Frog, C. Pauli, Chapati, Colombo3, Elementum, Greenbomb, Jaspe, Komodo, Naturaline, Organication, Shirts for Life, Tranquillo und Ukua Lov Baby. Zum Abschluss der Schau präsentiert lavera Naturkosmetik den Gewinner des lavera Green Fashion Award vom Januar 2016: Paul Iby mit Johanna Winklhofer.
"PrePeek": Über Influencer direkt zum Kunden
Mit PrePeek rufen die Veranstalter des Messe-Duos eine Aktion ins Leben, bei der Aussteller einen Kommunikationsweg direkt zum Endkunden erhalten. Blogger und Influencer wählen Kollektionsteile von teilnehmenden Labels aus, setzen sie bei Fotoshootings in Szene und berichten darüber. Kooperationspartner der Aktion ist die Kleiderei aus Hamburg mit Unterstützung von Weleda.
Wer schießt das beste Messefoto?
Profi- und Hobby-Fotografen, Journalisten und Blogger sind zu einem Fotowettbewerb während der drei Messetage aufgerufen. Ob Messetreiben, Modeinszenierungen oder Menschen – Fotos können auf den Facebook-Seiten der beiden Messen unter #myfairpic, #greenshowroom und #EFSB gepostet werden. Aus allen Fotos sucht eine Fachjury ihr Lieblingsfoto aus. Außerdem wird das Foto mit den meisten Likes im Netz ausgezeichnet. Die zwei Gewinner erhalten jeweils eine Ausgabe des Buchs „Fashion Made Fair" und einen Gutschein von der Kleiderei.
Schwerpunktthema „ActiveSlow“
Progressives Design und Performance in Kombination mit Ressourceneffizienz und Kreislauffähigkeit sind in der Wintersaison die zentralen Themen. In einem Showcase mit dem Titel "Active Wear +" präsentieren Manufactum und die Internationale Kunsthochschule für Mode Esmod Berlin eine Auswahl prototypischer Funktionsbekleidung. Daneben zeigen ausgewählte Aussteller beider Messen Design- Innovationen, die sich durch besondere Ressourceneffizienz, Slowness und Kreislauffähigkeit auszeichnen. Vertiefende Informationen liefert zudem eine Podiumsdiskussion unter dem Titel: "Meer geht nicht: Textilabrieb in Gewässern". Darüber hinaus bietet das dreitägige Vortragsprogramm die Möglichkeit sich über aktuelle Marktentwicklungen zu informieren und mit Mode- und Nachhaltigkeitsexperten in den Austausch zu treten.

 

 

06.01.17 I.L.M Winter Styles 2017-Volles Haus in Offenbach
Ausgebucht! Die Internationale Lederwarenmesse I.L.M setzt ihren Erfolgskurs fort. Die kommende Ausgabe der Leitmesse für Taschen, Accessoires und Reisegepäck findet vom 4. bis 6. März 2017 in Offenbach statt und erwartet rund 300 Aussteller aus 25 Ländern. Im Fokus stehen die neuen Kollektionen für Herbst/Winter 2017/18. Mit einer Fläche von knapp 13.000 qm sind die Messehallen bis auf den letzten Winkel ausgebucht. Das unmittelbar an die Messe angrenzende Capitol, das im September mit 500 qm Fläche zusätzlichen Platz für 22 Aussteller geboten hatte, steht zur März-Ausgabe leider nicht zur Verfügung. Die Hälfte dieser Anbieter konnte aber in den Hallen integriert werden. Zur I.L.M Summer Styles (2. bis 4. September 2017) wird das Capitol wieder als zusätzliche Ausstellungsfläche genutzt werden können.
Internationalität wächst
Der Anteil internationaler Anbieter ist nochmals gestiegen und liegt jetzt bei 53% (+2% im Vergleich zur Vorjahresausgabe). Nicht nur Anbieter aus den USA und den Niederlanden zeigen in Offenbach verstärkt Flagge; auch das Interesse modischer, italienischer Taschenhersteller ist deutlich gestiegen. "Wir freuen uns auf namhafte, italienische Anbieter, die zuvor noch nie an der I.L.M teilgenommen haben und dazu beitragen den Modegrad der Messe weiter anzuheben", erklärt Arnd Hinrich Kappe, Geschäftsführer der Messe Offenbach. Zum fest in die Messe integrierten Ausstellerkreis gehört außerdem die Verbundgruppe Goldkrone mit wachsenden Mitgliederzahlen.
Händler und Aussteller schätzen die I.L.M als Branchentreffpunkt und Arbeitsmesse mit hohem Praxisbezug. "Der Erfolg der I.L.M basiert nicht zuletzt auf der konstanten Beteiligung unserer langjährigen Aussteller", so Arnd Hinrich Kappe. "Wir setzen alles daran, Ausstellern und Besuchern ein hohes Maß an Verlässlichkeit zu bieten. Die Termine für 2017 wurden bereits Anfang 2016 bekanntgegeben – das schafft Planbarkeit und Sicherheit in einem insgesamt eher turbulenten Umfeld."
Das umfangreiche Angebot an neuen Kollektionen wird durch ein spannendes Rahmenprogramm abgerundet. Viele nützliche und gezielte Tipps für ihre Dispositionen erhalten die Fachbesucher bei den täglich stattfindenden Trendvorträgen und Modeschauen. Die Schauen in den klar voneinander getrennten Kategorien "Bag World" und "Travel World" laufen jeweils zwei Mal täglich. Kompetente Modeinformation über die Messe hinaus bietet das I.L.M Lookbook. Neu konzipiert und angelehnt an die Kategorien bzw. Trendthemen der Schauen dient es dem Handel als wichtige Order-Info sowie als wertvolles Tool für Verkaufsgespräche und Mitarbeiterschulungen. Zum entspannten Austausch trifft sich die Branche wieder anlässlich der beliebten Chill Out Party am Samstag Abend. Insgesamt werden zur I.L.M Winter Styles 2017 rund 6.000 Fachbesucher aus mehr als 50 Ländern erwartet.
Öffnungszeiten: 04. - 06.03.2017, täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr (ausschließlich für Fachbesucher)
Highlights:Chill Out Party am Samstag, 04.03.2017, 18.00 Uhr
Fashion Forecast Summer 2018 am Sonntag, 05.03.2017, 17.00 Uhr
täglich: Modenschauen und Trendvortrag

 

 

04.01.17 SIMONE PERELE,2017 DESIGNER OF THE YEAR PARIS, CAPITALE DE LA CREATION
The Salon International de la Lingerie honours the iconic French brand and its success story.
A story and history of fashion
In 1948 Simone Pérèle opened her Parisian atelier, declaring «In order to reveal women’s beauty, we must first liberate their bodies!» At that time cone bras were in fashion, especially Pérèle’s Soleil design, and with the invention of nylon, corsetry had become available for everyone. The designer was equally innovative with her first stretch Lycra lace bra, Sole Mio – bras were now real lingerie and not just underwear.
The brand also presented intimates that were comfortable and invisible under clothing, and, with the women’s liberation movement underway, those products were immediately successful. In 1968 Simone Pérèle introduced Pétale, the first wireless and invisible bra, available up to a C cup (a first for the era). The Pétale bra promptly sold out! In the 1980s women were completely liberated and garter belts and balconnet bras were considered tools for seduction. With the 1986 advertising slogan «Choosing a Pérèle is never innocent,» the brand made confident seduction part of the norm.
A family business with a vision for the future
Now the third generation leads the company, and Mathieu Grodner-Pérèle and Stéphanie Pérèle are committed to moving forward and transforming the Simone Pérèle Group with the «Cap 2019» strategy plan.
With 14 subsidiaries and 1,600 employees worldwide, and with over 3.5 million pieces manufactured every year, more than ever before the brand has international standing. Its first own-name boutique was opened in April 2016 with a look that breaks away from the usual lingerie codes. And with an e-shop planned for April 2017, Simone Pérèle is clearly investing in the future.
It’s this tradition of savoir-faire and creative boldness that the Salon International de la Lingerie celebrates by naming Simone Pérèle the 2017 Designer of the Year with Paris Capitale de la Création. The award will be presented at a press conference on 21 January in Hall 1 at the Porte de Versailles.

 

 

31.12.16 TEXWORLD Paris 6-9/2/2017, Paris, Le Bourget
Growing interest in the international trade show for fashion: fabrics, trimmings & accessories

Organised by Messe Frankfurt France, the 40th Texworld Paris show promises to be as dynamic as ever and 80% of registrations have already been received. This means an increase in attendance (around 650 exhibitors), a distinctly positive sign of interest by manufacturers of fabrics, accessories and trimmings in this gathering, where the right mix of creativity, quality and price always results in new business opportunities.
Major firms from Pakistan and Bangladesh, which had stayed away for the last two years, are back again, persuaded of the effectiveness of this unique business platform. Texprocil, the organisation promoting exports of Indian skills, will be attending with a group of companies whose fabrics will be presented according to segment.
"The active and firm commitment to the next show by exhibitors attests to the effectiveness of the decisions taken by Messe Frankfurt France and the innovations it has implemented to further ensure that TEXWORLD Paris continues as a must-attend event for the fashion industry", says Michael Scherpe, President of Messe Frankfurt France.
The ELITE segment, introduced in September 2016, is already fully booked. The main advantages of this new dedicated area were that the ranges are clearly identified and better set apart, stimulating visitor interest and delivering new contacts. Exhibitors were more than satisfied, they felt they had been given precedence and were working in a true showcase at the heart of the Paris creative hub. The criteria of quality, selectivity, adaptability and responsiveness will still be the rule at this second ELITE show.
A series of lectures about the latest sector developments, news from exhibitors, fashion shows and the Trends Forum will make up a varied and imaginative programme, providing visitors food for thought as they work their way through TEXWORLD Paris.

 

 

31.12.16 Brands, Trends und Events auf der GDS - Trendprogramm macht Lust auf H/W 17/18
Die aktuellen Herbst/Winter 2017/18 Kollektionen, Saison Highlights und eine große Bandbreite an Inspirationen präsentiert die GDS – Global Destination for Shoes & Accessories vom 07. bis 09. Februar 2017, von Dienstag bis Donnerstag. Die drei gut strukturierten Lifestyle-Welten HIGHSTREET, STUDIO und POP UP, das repräsentative Kollektionsportfolio, das GDS Trend-Programm und ein informatives Rahmenprogramm erleichtern es den Besuchern, die GDS als impulsgebende und inspirierende Plattform zu nutzen.
HIGHSTREET
HIGHSTREET zeigt einen bunten Mix an internationalen Kollektionen. Global führende Brands präsentieren sich hier mit ihrem individuellen Markenauftritt. Besucher können auf Schuh- Trends - von Classic über Lifestyle, Young Fashion bis hin zu Performance oder Comfort gespannt sein. Kirstin Deutelmoser, Director der GDS und tag it!: "Derzeit haben sich bereits mehrere hundert Brands für die GDS angemeldet. Mit dieser umfangreichen Auswahl bieten wir unseren Besuchern ein repräsentatives, internationales Angebot. Unsere kompakte und übersichtliche Strukturierung der Lifestyle-Welten und unser Trendprogramm machen das Arbeiten für die Einkäufer effizient und einfach. Ich freue mich, dass wieder große Unternehmen wie u.a. Ara Shoes, Josef Seibel, Lloyd Shoes, Mephisto, Rieker und Schuhunion, van Lier sowie die Wortmann Gruppe mit Tamaris, Marco Tozzi, Caprice, Jana und s.Oliver auf der GDS vertreten sind. Einzelhändler können die GDS ideal für Information, Networking und Order nutzen."
POP UP
Auch die POP UP-Area ist wieder gut aufgestellt. Hier sind die Labels zu Hause, die den Style der Straße in den Szenevierteln der Welt definieren.
STUDIO
In der exklusiven Studio Welt präsentieren sich stilprägende Brands mit ihren hochwertigen Kollektionen in handwerklicher Perfektion. Mit dabei sind u.a. italienische Kollektionen.
GDS Trend-Programm
Das GDS Trend-Programm ist ein großer Informationspool für Einzelhändler. Die Trendinstallationen bieten eine Vielzahl an Inspirationen für den POS und das Visual Merchandising. Schuhtrends werden hier inszeniert und effektreich visualisiert. Gleichzeitig zeigt die GDS, wie man die wichtigsten "Fashion-Must- Haves" der Saison mit der aktuellen Schuhmode am besten kombinieren kann. Die GDS Trend Talks liefern jede Menge Informationen, nicht nur zur aktuellen Saison, sondern zeigen schon zukünftige modische Entwicklungen.
Social Media und Blogger Aktivitäten
Zusammen mit dem Medien-Partner "styleranking" werden zur GDS wieder verschiedene Bloggeraktivitäten und Informationsveranstaltungen rund um das Social Web angeboten. Beim Social Media Consulting können sich Interessenten über Themen wie Influencer Marketing, Blogger Relations und Social Media Management beraten lassen. Zwei Trend Detectors werden darüber hinaus die neuesten Trends und Impressionen von der GDS auf Instagram mit der Öffentlichkeit teilen, um damit auch beim Konsumenten Lust auf Schuhe zu machen.
GDS 365
Mit "GDS 365 – Digital Marketplace", einem gemeinsamen Projekt mit dem Berliner Unternehmen "We Want Shoes", bietet die GDS eine innovative B2B E-Commerce Plattform für Schuhe und Accessoires. Die Aussteller können sich im GDS Showroom auf www.wewantshoes.com ganzjährig darstellen. Der digitale Showroom hilft Buyern als interaktives Order-, Kommunikations- und Networking-Tool über die Messe hinaus, 365 Tage im Jahr, bei der effizienteren Umsetzung ihrer Vor- und Nachorder.
tag it!
Parallel zur GDS präsentiert die tag it! Neuheiten aus dem Private Label Bereich. Die Sourcing Messe setzt ihren Fokus auf Schuhe und Accessoires, auf die internationale Vielfalt sowie auf eine große Bandbreite von Produkt-, Preis- und Qualitätssegmenten. Damit bietet sie optimale Möglichkeiten für das Business im wachsenden Markt der preissensiblen Käufergruppe.

 

 

See also Notes 2016 !

 

February 2017

 

16.02.17 Glanz und Gloria: Deutscher Kosmetikpreis in Düsseldorf
Auszeichnung der Elite der Hautpflege-Experten
2017 wird "Gloria - Deutscher Kosmetikpreis" zum vierten Mal verliehen
Am Freitag, den 31.03.2017 findet das Gala-Event mit zahlreichen VIPs im Hilton Düsseldorf statt

Ende März ist es wieder soweit: Bereits zum vierten Mal wird in Düsseldorf "Gloria - Deutscher Kosmetikpreis" verliehen. Ausgezeichnet werden damit Hautpflege-Experten für herausragende Leistungen und besonderen Kundenservice in Kosmetikinstituten, Nagelstudios oder Fußpflege-/Podologie-Praxen. Der begehrte Award wird in sechs Kategorien überreicht: "Kosmetikinstitut bis zwei Mitarbeiter", "Kosmetikinstitut ab drei Mitarbeiter", "Nagelstudio", "Fußpflege-/Podologie-Praxis", "Unternehmensgründung" sowie "Lebenswerk".
"Gloria - Deutscher Kosmetikpreis" wird 2017 wieder am ersten Abend der Branchenleitmesse "BEAUTY DÜSSELDORF" stattfinden und für eine Extraportion Glamour beim Get-together der Beauty-Branche sorgen. Auch in diesem Jahr führt Moderator Alexander Mazza durch den Abend. Neben ihm und zahlreichen Beauty-Größen und -Experten werden weitere prominente Gäste erwartet, die vom Veranstalter KOSMETIK international eingeladen sind. Die festliche Preisverleihung wird in enger Partnerschaft mit der Messe Düsseldorf und mit der Unterstützung namhafter Sponsoren der Dienstleistungs-Kosmetikindustrie realisiert.
"Mit ,Glanz und Gloria' ist hier wörtlich zu nehmen: Die Besten der Branche werden geehrt und das so, wie sie es verdienen: mit ganz viel Glanz und Glamour. An diesem besonderen Abend stehen hochprofessionelle KosmetikerInnen, NaildesignerInnen und FußpflegerInnen im Rampenlicht der Öffentlichkeit. Wir freuen uns, dass wir diese erfolgreiche Auszeichnung erneut verleihen und aufregende Momente miterleben dürfen", so Christian Schikora, Geschäftsführer KOSMETIK international. Und Dr. Christian Rimpler, Vorstand VCP - Verband Cosmetic Professional e. V. und einer der Sponsoren, erklärt: "Wir sind hellauf begeistert von dem spürbaren Wettbewerb um mehr Qualität, die ,Gloria - Deutscher Kosmetikpreis' zweifellos bei den Hautpflege-Experten ausgelöst hat. Deshalb sind wir stolz, dass wir den Award von Anfang an mit unterstützt haben."
Höheres Niveau
Wie auch in den vergangenen Jahren hat sich die Qualität der eingereichten Bewerbungen erneut gesteigert. Die zahlreichen Einsendungen wurden bereits von der Experten-Jury ausgewertet und selektiert. Anonyme Testkunden vom unabhängigen Unternehmen International Service Check (ISC) München überprüfen derzeit Leistungsniveau und Kundenservice der ausgewählten Kandidaten anhand eines vorher festgelegten Kontrollkatalogs. Die dabei dokumentierten Ergebnisse sind mit ausschlaggebend bei der letzten Entscheidung der Jury für die Gewinner.
Zur Experten-Jury 2017 gehören: Margit Rüdiger (Brand- und Beauty Director der Zeitschrift "Flair"), Julia Hettich (Ressortleitung Mode & Beauty BUNTE.de), Katja Lips (Beauty-Redakteurin), Andrea Thronicke-Stwerka (Gloria-Gewinnerin 2016 in der Kategorie "Lebenswerk"), Thomas Pretschner (Geschäftsführer DKZ marketing + schulung), Andrea Patzelt (Unternehmens- und Personalberatung/Coaching, patzelt. premium professionals), Silke Detlefsen und Waltraud Ellerich-Minareci (beide Redaktion KOSMETIK international, HAND & NAILS und GUT zu FUSS) sowie Prof. Dr. Volker Trauzettel (Lehrstuhl für BWL und BWL des Handels an der Hochschule Pforzheim).

 

 

14.02.17 Spitzenprogramm mit hochkarätigen Akteuren: TOP HAIR DÜSSELDORF 2017 bietet der Friseurbranche die ganz große Bühne -Vielfältiger Mix aus Trends, Event sowie Aussteller und Marken
Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf bieten am 1. und 2. April 2017 einen unvergleichlichen Mix aus Trends, Event und Fachausstellung. Die Besucher der Leitmesse dürfen sich auf eine exklusive Kombination aus Kreativität und Business freuen und die neuesten Innovationen hautnah erleben. In Düsseldorf erhält die Friseurbranche sprichwörtlich die ganz große Bühne. Insgesamt präsentieren sich über 400 Marken und Aussteller und bieten den 30.000 Besuchern aus aller Welt einen umfassenden Marktüberblick. Das hochkarätige Fachprogramm mit mehr als 160 Programmpunkten garantiert ausgezeichnetes Niveau und gute Unterhaltung. Auf der großen Showbühne, der Schnittfabrik und den Workshop-Bühnen stehen Könner ihres Fachs, die neue Kollektionen, Produkte, Werkzeuge, Techniken und Farben vorstellen. Im Kongress sprechen renommierte Referenten über Themen wie Marketing, Führung und Kommunikation. Insgesamt werden weit über 1.000 Aktive dabei sein und für faszinierende Inszenierungen, spannende Showeinlagen und wichtige Informationen sorgen. Eine Eintrittskarte für alles - das gibt es nur in Düsseldorf.
Top-Shows mit internationalen Stars
Der erste Messetag am Samstagmittag beginnt um 12 Uhr. Dann öffnet sich der Vorhang und das facettenreiche Friseurbusiness zeigt sich in seiner ganzen Vielfalt. Die aufwändigen Shows in Halle 8a gehören zu den Programmhöhepunkten der TOP HAIR Messe. Auf der großen Showbühne und Tribünen für rund 2.000 Zuschauer erleben die Besucher einen aufregenden Mix aus Glamour, Kreativität und Inspiration. So viele Shows wie in diesem Jahr gab es noch nie – insgesamt stehen 17 Topacts auf dem Programm und sorgen für 14 Stunden erstklassige Unterhaltung.
Die britische Hochsteck-Legende Patrick Cameron ist am Samstag ein Highlight von vielen. Um 15.30 Uhr präsentiert er seine neue Show „Goddess Collection“ (zusätzlich auch am Sonntag um 10 Uhr). Außerdem stehen am ersten Tag Frank Brormann, Guy Tang, das New Flag Education Team und die Schorem Barbers auf der Bühne, ehe es bei der Special Show am Samstagabend ganz besonders schillernd und außergewöhnlich wird. Der österreichische Avantgarde-König Mario Krankl und Star-Friseur Ken Hong aus Singapur wollen mit ihrer Show Transmission – from Europe to Singapur – für einen unvergesslichen Auftritt sorgen. Im Anschluss an die Abendshow steigt die legendäre TOP HAIR-Party. Die Premiumband „Goodfellas“ haben erstklassige Livemusic mit einer bunten Mischung aus Pop, Rock, Dance, R&B und Classic im Gepäck. Hier ist für jeden das Passende dabei und in der Messehalle darf bis in die Nacht getanzt und gefeiert werden.
Zu den weiteren Highlights des Showprogramms zählen die Inszenierungen von Baderknechte, Color Contouring by Wella Professionals zum Thema: „Try Me, I’m EIMI“ präsentiert von Trio Hair. L’Oreal Professionnel ist mit den Teams Kertu Hair & Style, J7 school, Frank Brormann, mod’s hair Paris und Keller the school am Sonntag dabei. Die weltweite Vereinigung der erfolgreichen Friseure ICD wird sich mit dem Intercoiffuere Team ebenfalls am Sonntag auf der Showbühne präsentieren.
Große Friseurkunst in Workshops
Auf den Workshopbühnen in Halle 8b geht es um praktisches Wissen für den Salonalltag und die neuesten Trends und Techniken. Für ein abwechslungsreiches und spannendes Programm sorgen in diesem Jahr unter anderem Amika Style, Artego, CHI, Color Contouring by Wella Professionals, D. Machts Group for L'Oréal Professionnel, Davines, Dear Barber, Eslabondexx Color - Open Your eyes by Claudio Lapenna KMS Group, Frank Brormann for L´Oréal Professionnel, Glynt Artistic Team, Goldwell, J.7 school for L'Oréal Professionnel, Keller the school L'Oréal Professionnel, Kemon, Kertu Hair & Style for L'Oréal Professionnel, KIS Keratin Infusion System, Label.m., L'ANZA, Mehr Erfolg im Salon mit TH Carecut präsentiert von Jaguar/ TCC, Meininghaus, Mike Karg Dry HairCut "All American Hair", Moroccanoil, Oliver Schmidt Hairdesign for L'Oréal Professionnel, Paul Mitchell, Ronald Reinholz for L'Oréal Professionnel, Selective Professional, Super Brilliant Color-True Inspiration by Ugur Tokdemir & Marcus Becks KMS Group, Toni & Guy, Trend Collection Frühjahr/Sommer präsentiert vom Wella Color Club und dem Wella Creative Team, Try me I'm EIMI präsentiert von der TRIO HAIR Academy, Unique Way und Vitality's by Gandini.
Neu auf der TOP HAIR DÜSSELDORF ist die Sonderausstellung „Barbers' Corner“ mit Trends, Techniken, Produkten und speziellen Angeboten rund um das Thema Barbering. Passend dazu geben die Rotterdamer Szenestars Schorem Barbers mit ihrer Deutschland-Premiere auf der Showbühne am Samstag eine Kostprobe ihrer Barberkunst.
Tipps, Tricks und Techniken in der Schnittfabrik Die Schnittfabrik bietet den Besuchern ein vielfältiges Angebot zum Mitmachen, Lernen und interaktivem Arbeiten. Hier haben alle die Gelegenheit, Schere und Kamm selber in die Hand zu nehmen und mit den Akteuren ins Gespräch zu kommen. Aber auch das Beobachten der Profis dürfte bei der großen Themenvielfalt spannend werden. Die Schnittfabrik stellt das Wesentliche in den Mittelpunkt: Haareschneiden pur. Mit der Schere, dem Rasierer, der Haarschneidemaschine oder dem Messer. Hier zeigen die Experten alle Tipps und Tricks und geben einen intensiven Einblick in ihre Künste. Mit dabei sind wieder Techniken wie Flechten, Hochstecken, Blowdry, Extensions oder Styling – außerdem wird das Trendthema Barbering verstärkt aufgegriffen. In diesem Jahr lassen sich Amika, Annerose Cutivel, Davines Blowdry, Daniel Golz (Mitzutani), Haaro Friseurbedarf Danny Verheijen & Raymon Schulte, Jaguar, Paul Mitchell, Mike Karg, Tondeo, Dana Wittmann, und Old school cuts Barbertrends powered by Wahl (Christian Schneider & Chris Mattick) über die Schulter schauen.
Kongressprogramm mit Top-Referenten
Um einen Salon erfolgreich zu führen, reicht es nicht aus, ein guter Friseur zu sein. Unternehmerisches Wissen, Menschenkenntnis und die Fähigkeit Mitarbeiter zu motivieren, gehören ebenso dazu. Der TOP HAIR Kongress bietet Friseurunternehmern und ambitionierten Angestellten Informationen zu Themen wie Marketing, Salon-Management, Konfliktlösung, Persönlichkeitsbildung oder Teamarbeit. Die Top-Referenten des diesjährigen Kongressprogramms erklären den Besuchern in lockerer, eingängiger Weise die Details, die den Unterschied machen können – gerade beim Service oder der Kundenbetreuung. In diesem Jahr stehen Claus Bielz, Wolf Davids, Daniel Golz, Dirk Gresch, Trudelies Grigoletto, Klaus Kobjoll, Monika Matschnig, Oliver Schmidt, Heiko Schneider und Stefanie Voss auf der Bühne in Halle 8b, 1. OG, Raum 814.
TOP Salon Award
Spannend wird es am Samstagabend, 1. April, bei der Auszeichnung "TOP Salon - The Challenge" auf der großen Showbühne in Halle 8a. TOP HAIR International zeichnet zum 21. Mal die besten Friseursalons Deutschlands in fünf Kategorien aus: Design (richtungsweisende Raumgestaltung), Employer (Talentgewinnung und Ausbildung), Concept (innovative Geschäftsmodelle), Marketing (herausragende Vermarktungen) und Best Practice (hier gehen Erfolg und Tradition Hand in Hand). Hier werden die Salons ausgezeichnet, deren Außenwirkung, Kundenansprache, Mitarbeiterbindung, Innovation und Stetigkeit die Jury zu überzeugen wusste.
Eine Eintrittskarte für alles
Die TOP HAIR DÜSSELDORF ist am Samstag, 1. April 2017, von 12.00 Uhr bis 20.00 Uhr (Einlass bis 19 Uhr, anschließend Eröffnungsshow und Party) und am Sonntag, 2. April 2017, von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Für die Besucher gilt: Alles sehen für einen Preis. Mit einem gültigen Messeticket sind alle Programmpunkte inklusive; ein exzellentes Preis-Leistungs-Verhältnis, das in Europa seinesgleichen sucht. Eine online georderte Tageskarte kostet € 74, die Dauerkarte € 113 (der Ticketpreis an der Tageskasse ist jeweils € 5 höher) – damit können Fachbesucher sowohl die Messe als auch sämtliche Shows, Workshops sowie Schnittfabrik- und Kongressveranstaltungen besuchen. Zudem beinhalten die Tickets am Samstag und Sonntag den Eintritt zur parallel laufenden BEAUTY DÜSSELDORF. Bei der internationalen Leitmesse für Kosmetik, Nail, Fuß, Wellness und Spa sind 1.500 Aussteller und Marken vertreten. Hier finden die Saloninhaber zusätzliche Ideen für die Erweiterung ihrer Dienstleistungen im Salon. Darüber hinaus gibt es Fachvorträge, Modenschauen und Meisterschaften. Außerdem erhalten die Besucher Eintritt zur make-up artist design show, der einzigen Fachmesse exklusiv für Maskenbildner und Visagisten.

 

 

13.02.17 Düsseldorf ist die Beauty-Metropole in Deutschland
Düsseldorf ist als Lifestyle- und Modestadt, als Kunstmetropole und Sportstadt sowie als Messe- und Kongressstadt bekannt. "In den vergangenen Jahren hat sich Düsseldorf aber auch als die Beauty-Hauptstadt Deutschlands etabliert. In der NRW-Hauptstadt haben zahlreiche Unternehmen dieses Bereichs ihren Hauptsitz, hier gibt es überdurchschnittlich viele Beauty-Dienstleister und vom ansässigen Messegelände gehen in jedem Frühjahr mit den drei Leitmessen BEAUTY DÜSSELDORF, TOP HAIR International und make-up artist design show wichtige Impulse und Trends für die Beauty-Branche aus", sagt Helmut Winkler von der Messe Düsseldorf.
Leitmessen der Kosmetik-Branche
An drei Tagen präsentieren sich auf den jeweiligen Leitmessen ihrer Branche knapp 2.000 Aussteller und Marken in sieben Hallen auf dem Düsseldorfer Messegelände.
Die BEAUTY DÜSSELDORF ist die internationale Leitmesse für Kosmetik, Fuß, Nail, Wellness und Spa, zu der 55.000 Fachbesucher erwartet werden. Vom 31. März bis 2. April 2017 präsentieren 1.500 Aussteller und Marken Innovationen, Trends und neue Produkte aus der Branche. Das Ausstellungsangebot wird von einem praxisorientierten Fachprogramm begleitet.
Die make-up artist design show ist die einzige Deutsche Fachmesse für Maskenbildner und Visagisten. Sie findet am 1. und 2. April 2017 statt. Die make-up artist design show ist eine Kombination aus Fachmesse mit 75 Ausstellern und Marken, Vortrags Forum und Kreativ-Werkstatt. 3.500 Maskenbildner und Visagisten aus Theatern, Opern und Schauspielhäusern, TV-Studios, Musicals und Filmproduktionen werden zu Gast sein.
Die TOP HAIR International Trend & Fashion Days Düsseldorf sind das führende Fachevent für die internationale Friseurbranche. Sie zeichnen sich durch die Kombination einer hochwertigen Fachmesse mit erstklassigem Show-, Workshop- und Kongressprogramm aus. Am 1. und 2. April 2017 präsentieren sich 400 Marken und Aussteller und bieten den 30.000 Fachbesuchern einen umfassenden Marktüberblick.
Rheinmetropole gefragt als Ausbildungszentrum
In der Aus- und Weiterbildung für Friseure, Kosmetiker und verwandte Berufe spielt Düsseldorf eine wichtige Rolle. So gehört zum Beispiel die Düsseldorfer Handwerkskammer zu den engagiertesten in diesem Bereich. Sie bietet Ausbildungen bzw. Prüfungsabschlüsse zur "Fachkraft für Ganzheitskosmetik und Wellness", zum "Make-Up Artist/Visagisten", zum "Nailassistent" und "Nail-Designer" sowie zum "Geprüften Fußpfleger" an. Besonders engagiert hat sie sich für die Vereinheitlichung in der Aus- und Weiterbildung von Naildesignern, weshalb sie eine der ersten Kammern war, die diese Prüfung angeboten hat. Ganz neu ist auch der Abschluss des Kosmetik-Meisters, der Anfang 2017 erstmals ins Programm aufgenommen wird. In der Kaiserswerther Diakonie ist zudem die Fachschule für Podologie beheimatet.
Weiterbildungsseminare für Friseure finden in der Regel in den entsprechenden Schulungszentren der großen Hersteller friseurexklusiver Produkte statt. Auch auf diesem Gebiet spielt Düsseldorf eine wichtige Rolle, denn gleich vier der größten Friseurunternehmen betreiben ein Schulungszentrum in der Stadt. In den Weiterbildungsstätten werden jedes Jahr zahlreiche Friseure ausgebildet.
Industrie und Handel
In der NRW-Landeshauptstadt hat eine Vielzahl von Unternehmen ihren Sitz, die der Beauty-Branche zugerechnet werden und sich mit der Erzeugung und dem Vertrieb von Kosmetika, Körper- und Haarpflege beschäftigen. Dazu zählen das Düsseldorfer Traditionsunternehmen Schwarzkopf/Henkel, die deutschen Niederlassungen von namhaften internationalen Unternehmen wie Shiseido, Monteil, Dermalogica, LVMH (Moët Hennessy – Louis Vuitton SE) oder alessandro International. Der französische Kosmetikkonzern L’Oréal ist seit 25 Jahren hier vertreten. Mit der Verlagerung der neuen Deutschlandzentrale in prominenter Lage wird ein eindeutiges Bekenntnis zum Standort Düsseldorf abgegeben. Ende 2017 sollen 800 Mitarbeiter ihre neuen Büros am Kennedydamm beziehen. Der Parfümerie-Konzern Douglas hat gerade seine Unternehmenszentrale von Hagen nach Düsseldorf verlegt und ist nun im Stadtteil Flingern beheimatet. In der neuen Zentrale sind 550 Mitarbeiter beschäftigt.
Begehrter Spa-Standort / Heimat von Verbänden
Düsseldorf verfügt mit den Spas im Breidenbacher Hof, im Hotel Nikko, im Intercontinental, im Maritim, im Van der Valk Airporthotel und im Hyatt über einige herausragende und angesehene Hotel-Spas, die längst nicht nur von Hotelgästen genutzt werden. Daneben gibt es mit dem Momentum Spa ein erstklassiges Day-Spa nach modernstem Standard. Am Elbsee in direkter Nachbarschaft zu Hilden soll Anfang 2017 die Vabali-Spa-Therme öffnen - eine luxuriöse Wellness-Oase in balinesischem Flair mit Einzel- und Partnerbehandlungsräumen sowie Day-Spa-Suiten. Seit September 2016 gibt es auch den ersten Baby-Spa der Stadt – mit einem Rundumpaket für Babys sowie Massagen für den Nachwuchs und die Eltern.
Auch für Verbände ist der die Rheinmetropole sehr interessant. Der Bundesverband Parfümerien hat ebenso seinen Hauptsitz in Düsseldorf wie der Deutsche Wellness Verband.
Spitzenwert bei den Beauty-Adressen in Relation zu den Einwohnern
Herausragend ist Düsseldorf außerdem in der Dichte der Beauty-Adressen im Dienstleistungsbereich. Setzt man die Zahlen der hier ansässigen Friseurbetriebe und Kosmetikinstitute in Relation zu der Einwohnerzahl, erzielt Düsseldorf mit Abstand den Spitzenwert aller deutschen Großstädte.
Laut der aktuellen Statistik der Handwerkskammer gibt es in Düsseldorf derzeit 676 Friseurbetriebe und 513 Kosmetikinstitute. Setzt man diese Zahlen in Relation zu den Einwohnern der Stadt, kommt man auf 108 Friseurbetriebe pro 100.000 Einwohner und 82 Kosmetikinstitute pro 100.000 Einwohner. Mit insgesamt 190 Beauty-Adressen liegt Düsseldorf damit weit über dem Bundesdurchschnitt von 161 Beauty-Adressen pro 100.000 Einwohner.
Glamour und Ehre bei Awards und Auszeichnungen
Auf der BEAUTY werden mit den Auszeichnungen "A Life of Beauty" und der "Goldenen Maske für Visagistik" zwei der renommiertesten Branchen-Awards vergeben. Bei der TOP HAIR Messe werden zudem die besten Friseursalons Deutschlands in fünf Kategorien mit dem "TOP Salon Award" gekürt. Auszeichnungen erhalten die erfolgreichsten Salons, bei denen Konzept, fachliches Können, die Qualität der Dienstleistung und wirtschaftlicher Erfolg ein Gesamtpaket ergeben.
Anlässlich der make-up artist design show zeichnet das Berliner Unternehmen KRYOLAN einen deutschen sowie einen internationalen Maskenbildner mit der "Goldenen Maske für Maskenbildner" aus. Das Unternehmen würdigt mit der Ehrung ein engagiertes Lebenswerk oder die Gestaltung künstlerisch bedeutender Bühnen-, Film- oder Fernsehmasken.
Ganz besonders glamourös geht es auch bei der Gloria-Gala zu. Der Verlag KOSMETIK international zeichnet Persönlichkeiten und Unternehmen für ihre Verdienste und Leistungen in sechs Kategorien mit dem "Deutschen Kosmetikpreis Gloria" aus. Die Gloria-Verleihung findet im Rahmen einer Gala am Freitagabend des BEAUTY-Wochenendes im Düsseldorf Hilton statt. Unterstützt wird der Branchen-Award durch renommierte Unternehmen der Branche, den Verband Cosmetic Professional (VCP) und der Messe Düsseldorf.

 

 

See also Notes 2016 !

 

March 2017

 

28.03.17 Techtextil, Internationale Leitmesse für Technische Textilien und Vliesstoffe
Innovative Apparel Show 2017 wird noch internationaler
Teilnehmende Mode-Hochschulen aus Deutschland, Frankreich, Italien und Portugal
"Innovative Apparel Public Award 2017" – das Publikum kürt die besten Entwürfe

Bei der letzten Techtextil und Texprocess war sie ein Highlight - 2017 wird sie deutlich internationaler: die "Innovative Apparel Show". Während der Techtextil und Texprocess (9. bis 12. Mai 2017), Internationale Leitmessen für Technische Textilien und Vliesstoffe sowie für die Verarbeitung textiler und flexibler Materialien, zeigt die "Innovative Apparel Show" neue Bekleidungsideen und innovative Verarbeitungstechnologien unkonventionell und live.
Visionäres von vier internationalen Mode-Hochschulen
Vier internationale Hochschulen für Mode und Design präsentieren an allen Messetagen der Techtextil und Texprocess ihre visionären Outfits aus technischen Textilien, funktionalen Bekleidungstexilien und mit modernen Verarbeitungstechnologien in Form einer Modenschau. Orientiert an den Themen "Textile Effects", "Creative Engineering" und "Smart Fashion" veranschaulichen die Jung-Designer ihre Ideen und Experimente.
Zu den teilnehmenden Hochschulen gehören 2017:
- die Hochschule Trier mit der Fachrichtung Modedesign aus Deutschland
- die internationale Mode-Hochschule ESMOD aus Paris,Frankreich
- die Accademia Italiana, Hochschule fur Mode, Design und Fotografie, aus Florenz, Italien und
- die ESAD, Hochschule fur Kunst und Design aus Matosinhos,Portugal
Die Bühnenshows der "Innovative Apparel Show 2017" finden jeweils zwei Mal täglich im Foyer der Hallen 5.1/6.1 statt:
am 9. Mai um 12 und um 15 Uhr,am 10. / 11. Mai um 11 Uhr und um 15 Uhr sowie am 12. Mai um 11 Uhr
Die englischsprachige Moderation und Choreographie der Shows übernimmt erneut der bekannte südafrikanische Showproduzent Kevin Oakes.
Publikumspreis für den besten Entwurf
Unter den Outfits, die auf dem Laufsteg präsentiert werden, wird auch 2017 ein Publikumspreis ausgeschrieben. Während der Messe ist das Publikum aufgerufen, darüber abzustimmen, welche der gezeigten Modelle die drei "Innovative Apparel Public Awards 2017" gewinnen sollen. Die Preise werden im Anschluss an die 11 Uhr-Vorstellung am letzten Messetag (12.05.) verliehen.
Weitere Informationen unter www.techtextil.messefrankfurt.com und www.texprocess.messefrankfurt.com

 

 

22.03.17 KERING EYEWEAR AND THE MAISON CARTIER PARTNER FOR THE DEVELOPMENT OF THE EYEWEAR CATEGORY

Kering announces that its subsidiary Kering Eyewear and the Maison Cartier, owned by Compagnie Financière Richemont, plan to enter into a strategic partnership bringing their operations together to create a stronger platform for the development, manufacturing and worldwide distribution of the Cartier eyewear collection. This project is subject to clearance by antitrust authorities.
Under the terms of the agreement, Richemont will acquire a minority stake in Kering Eyewear, a specialist company fully dedicated to the eyewear activity of twelve brands of the Kering Group (Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Brioni, Christopher Kane, McQ, Stella McCartney, Tomas Maier, Boucheron, Pomellato and Puma). Kering Eyewear will notably integrate the Manufacture Cartier Lunettes entity in Sucy-en-Brie, France.
Subject to closing, the Cartier 2018 Spring Summer collection, which will be presented during the forthcoming Silmo in Paris (October 6-9, 2017), will mark the official beginning of the partnership.
About Kering Eyewear
Kering Eyewear is part of the Kering Group, a global Luxury group that develops an ensemble of luxury houses in fashion, leather goods, jewellery and watches: Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Balenciaga, Brioni, Christopher Kane, McQ, Stella McCartney, Tomas Maier, Boucheron, Dodo, Girard-Perregaux, Pomellato, Qeelin and Ulysse Nardin. Kering is also developing the Sport & Lifestyle brands Puma, Volcom and Cobra.
About the Maison Cartier
Founded in 1847, the Maison Cartier is one of the world’s most esteemed houses of luxury. The Maison Cartier designs and manufactures exclusive collections of high and fine jewelry, wristwatches and prestige accessories, distributed through close to 300 Cartier boutiques worldwide.
About Kering
A global Luxury group, Kering develops an ensemble of luxury houses in fashion, leather goods, jewellery and watches: Gucci, Bottega Veneta, Saint Laurent, Alexander McQueen, Balenciaga, Brioni, Christopher Kane, McQ, Stella McCartney, Tomas Maier, Boucheron, Dodo, Girard-Perregaux, Pomellato, Qeelin and Ulysse Nardin. Kering is also developing the Sport & Lifestyle brands Puma, Volcom and Cobra. By ‘empowering imagination’, Kering encourages its brands to reach their potential, in the most sustainable manner. The Group generated revenue of €12.385 billion in 2016 and had more than 40,000 employees at year end. The Kering share is listed on Euronext Paris (FR 0000121485, KER.PA, KER.FP).

 

 

13.03.17 Mercedes-Benz Fashion Week Madrid advances the dates for the celebration of its 2018 editions
Spain's most important fashion show, organised by IFEMA, will take place between 25 and 29 January,
in its first edition of the year 2018, and from 5 to 8 July in its second edition

Mercedes-Benz Fashion Week Madrid (MBFWM), organised by IFEMA, has already set the dates for the celebration of its two editions for 2018. Thus, the first edition for the year of Spain's most important fashion show will take place between 25 and 29 January, and the second between 5 and 8 July 2018.
For the September edition of 2017, MBFWM maintains its usual dates, with the event to be held from 15 to 19 September.
These new dates for 2018, which have already been notified to the participating designers, entail an important change with respects to recent past editions of Mercedes-Benz Fashion Week Madrid, and are part of the internationalisation strategy of this platform, in order to capture a greater number of buyers and foreign press. In both cases, the event will be held immediately after the High Fashion catwalk shows of Paris.
Precisely with the goal of progressing in the strengthening of the internationalisation of the fashion show, in recent months contact has been made with the various players that form the international fashion industry -Camera Nazionale della moda, British Fashion Council, Chambre Syndicale de la Haute Couture and CFDA-, which continue now, after the closure of the 65th edition of MBFWM.
The 65th edition of this fashion show, which was held last month, from 16 to 21 February, at IFEMA-Feria de Madrid, and other scenarios in Madrid, ended with a highly satisfactory balance, both due to the excellent creative quality of the collections presented, as well as due to the high number of visitors and professionals that came to discover at first hand the collections of the 42 most important Spanish designers of the moment. In total, the show received 50,206 visitors and provided accreditations to 1,314 press professionals, 90 of them foreign. In addition, the MBFWM fashion show organised a programme for international buyers, formed by representatives from establishments and large supply chains from China -Beijing and Hong Kong, Mexico and Portugal.

 

 

01.03.17 Nächster Meilenstein für grüne Modemessen
Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin ziehen ins Funkhaus Berlin
Wachstumschance: Mehr Hallenfläche plus zusätzliche Säle und Außenbereich

Jetzt ist es offiziell: Die Messe Frankfurt bezieht mit ihrem Messe-Duo eine neue Location. Zur kommenden Berlin Fashion Week (4. bis 6. Juli 2017) empfangen der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin erstmals im Funkhaus Berlin ihr internationales Publikum. „Wir freuen uns auf die Juli-Ausgabe unserer Messen im Funkhaus Berlin am Spreeufer, das wir als erster Messeveranstalter buchen konnten und das uns fantastische Entfaltungsmöglichkeiten bietet“, sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. „Die neue Location bedeutet einen weiteren Meilenstein in der Entwicklung und für das Wachstum unserer Modemessen."
Das Funkhaus Berlin im Osten der Stadt besteht aus vier denkmalgeschützten Gebäuden unmittelbar am Spreeufer. Dabei ist die Geschichte des Funkhauses, in dem zu DDR-Zeiten bis zu 5.000 Menschen arbeiteten, noch immer sehr präsent. Vieles ist noch in originärem Zustand erhalten und strahlt den Charme der Vorwendezeit aus. Bis heute werden die weltweit angesehenen Tonstudios und Sendesäle des in den 1950er Jahren erbauten Komplexes von renommierten Musikern gebucht. Das Funkhaus Berlin wird als Kulturzentrum weiter ausgebaut und künftig auch verstärkt als Messe- Location genutzt.
Den Anfang machen die grünen Modemessen, die im Juli 2017 in die 4.000 Quadratmeter große Shedhalle auf dem Gelände des Funkhauses ziehen. Die Halle und die angegliederten Säle bieten erstklassige Inszenierungsmöglichkeiten für Modenschauen und Potenzial für weiteres Wachstum der Fashion-Plattform. Gleichzeitig eröffnet die neue Location die Chance, die Struktur der beiden Messen zu optimieren und das Produktspektrum übersichtlicher zu arrangieren. Darüber hinaus lädt insbesondere der großzügige Außenbereich am Spreeufer zum Verweilen und Entspannen fernab des Messetrubels ein und liefert ein erstklassiges Areal für stimmungsvolle Abend-Events. Damit schafft die neue Veranstaltungs-Location beste Voraussetzungen für ein herausragendes Mode-Event mit besonderem Flair.
Shuttle-Service wird ausgebaut
Zur komfortablen Anbindung an die weiteren Veranstaltungsorte der Berlin Fashion Week baut die Messe Frankfurt den Shuttle-Service vom und zum Funkhaus Berlin aus. Parkmöglichkeiten für Aussteller und Besucher, die mit dem Auto anreisen, sind ausreichend auf dem Gelände vorhanden.

 

 

See also Notes 2016 !

 

April 2017

 

26.04.17 Start des Mentoring-Programms für nachhaltig arbeitende Berliner Modelabels
Der Fashion Council Germany und die Berliner Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe starten gemeinsam mit der Messe Frankfurt (Veranstalter von Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin) diese Woche ein Mentoring-Programm zum Thema Nachhaltigkeit für Berliner Designer und Designerinnen.
Berlin ist der Standort für innovative Anwendungen im FashionTech und Smart Wearables-Bereich, Standort starker Onlinehändler und aufstrebender Modelabels sowie mit der Berlin Fashion Week Heimat der wichtigsten Leitveranstaltung im Modebereich. Der Ruf nach Nachhaltigkeit in der Modebranche ist lauter denn je. Viele Modelabels haben großes Interesse, ihre Kollektionen zu fairen Bedingungen und umweltschonend herzustellen. Zunehmend mehr Konsumenten achten bei dem Kauf darauf, unter welchen Bedingungen und in welcher Region Kleidungsstücke produziert wurden.
Ramona Pop, Senatorin für Wirtschaft, Energie und Betriebe: "Gemeinsam mit unseren Partnern wollen wir mit dem Mentoring- Programm die Themen nachhaltige Produktion und Kreislaufwirtschaft stärken sowie die Basis an nachhaltig produzierenden Start-ups in Berlin verbreitern. Gezieltes Coaching soll den Unternehmen helfen, sich erfolgreich im Markt zu positionieren."
Bis zum 7. Mai 2017 können sich in Berlin ansässige Designerinnen und Designer für die Teilnahme an dem 6-monatigen Mentoring-Programm bewerben und somit von den anhaltenden und gezielten Coachings und Workshops durch Experten im Kreativ-, Produktions- und Vertriebsprozess als auch im Strategie- und Medienbereich profitieren. Nach Abschluss der Bewerbungsphase wählt eine Jury, bestehend aus nationalen Design- und Nachhaltigkeitsexperten, zwei Modelabels aus, die das Mentoring-Programm 2017 durchlaufen werden.
"Education und Nachhaltigkeit sind tragende Themen des Fashion Council Germany. Umso mehr freuen wir uns, diese beiden Schwerpunkte mit dem Programm vereinen zu können. Mit der Messe Frankfurt kommt ein wertvoller Partner und Experte im Sektor Nachhaltigkeit hinzu", Claudia Hofmann, stellv. Vorstandsmitglied des Fashion Council Germany.
Neben dem Mentoring und den Workshops ermöglicht die Messe Frankfurt den ausgewählten Modelabels eine Teilnahme am Greenshowroom in Berlin im Sommer 2017.
"Mit den beiden Messen Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin veranstaltet die Messe Frankfurt die zentrale Plattform für Eco- Fashion während der Berlin Fashion Week. Das Messe-Duo bildet einen europaweit einzigartigen Hotspot rund um das Thema nachhaltiges Modedesign und bietet etablierten Labels aber auch aufstrebenden Newcomern eine angesehene Bühne. Daher ist es uns ein großes Anliegen, das Förderprogramm zu unterstützen und nachhaltig arbeitende Nachwuchsdesigner an den Markt heranzuführen. Mit einer Beteiligung am Greenshowroom möchten wir den Programmteilnehmern die Chance geben, auf unserer Messe mit internationalen Vertretern aus Industrie, Handel und Presse in Kontakt zu treten." Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt. Mit weltweit 50 Veranstaltungen ist die Messe Frankfurt auf globaler Ebene der führende Anbieter von Textilmessen.
Bewerben können sich in Berlin ansässige Designerinnen und Designer,
- die mindestens seit drei und maximal zehn Jahren ihre Kollektionen entwickeln, herstellen und vermarkten
- die die Kollektionen unter Nachhaltigkeitsgesichtspunkten produzieren (faire Arbeitsbedingungen / umweltschonend / transparente Lieferketten)
- die sich mit den bisherigen Kollektionen eine gewisse Alleinstellung im Markt erarbeitet haben.
Die Auswahlkriterien sind:
- Alleinstellung der Marke/Kollektion
- Außerordentliche Designleistung
- Marktfähigkeit der Kollektion
- Berücksichtigung von Nachhaltigkeitsaspekten im Rahmen der unternehmerischen Tätigkeit
Vom 24.04. bis zum 07.05. können Bewerbungen (ausgefüllter Fragebogen und die letzten beiden Lookbooks) über ein Uploadtool auf der Website www.fashion-week-berlin.com eingereicht werden.
Fashion Council Germany
Der Fashion Council Germany ist die Interessenvertretung für Mode designed in Germany. Im Januar 2015 auf Initiative nationaler Branchenexperten in Berlin gegründet, setzt sich der Fashion Council Germany für deutsches Modedesign als Kultur- und Wirtschaftsgut ein und fördert Designnachwuchs aus Deutschland. Der Fashion Council Germany unterstützt die positive, wirtschaftliche und kulturelle Entwicklung sowie internationale Bedeutung der deutschen Modeindustrie und deren Nachwuchs. Vor diesem Hintergrund leistet der Council essentielle Lobbyarbeit in Politik, Wirtschaft und Kultur, steuert nationale Modeaktivitäten und betont die globale Relevanz des deutschen Modedesigns im Ausland. Für den Fashion Council Germany ist die Förderung junger Talente von besonderer Bedeutung. www.fashion-council-germany.org
Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe, Berlin
Mit Zuschüssen über 10 Millionen Euro und tatkräftiger Unterstützung hat das Land seit 10 Jahren zu der erfolgreichen Entwicklung der Modelandschaft beigetragen. Über 2.500 Unternehmen der Modewirtschaft erwirtschaften inzwischen über 4,3 Milliarden Euro Umsatz jährlich. Viele Wirtschaftsförderprogramme sind in den letzten Jahren geöffnet worden. Die Berlin Fashion Week hat sich fest im internationalen Kalender etabliert. Nachhaltigkeit spielt für die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Energie und Betriebe in allen Wirtschaftszweigen eine besondere Rolle. www.senweb.berlin.de
Messe Frankfurt
Die Messe Frankfurt ist der weltweit größte Messe-, Kongress und Eventveranstalter mit eigenem Gelände. Rund 2.400 Mitarbeiter an 30 Standorten erwirtschaften einen Jahresumsatz von über 640 Millionen Euro. Mit ihrem „Texpertise Network“ ist die Messe Frankfurt zugleich der weltweit führende Veranstalter von Textil- und Textiltechnologiemessen. Rund 50 Veranstaltungen, darunter internationale Leitmessen wie Heimtextil, Techtextil, Texprocess oder Intertextile, zählen zum globalen Portfolio, mit dem die Messe Frankfurt an den Hotspots der Mode- und Textilindustrie präsent ist – etwa in Berlin, Paris, New York, Schanghai, Moskau und Tokio. www.texpertise-network.com / www.messefrankfurt.com

 

 

13.04.17 Catwalk „Königsallee“: Großes Modelscouting am Kö-Bogen
Am Samstag, den 22. April verwandelt sich der Kö-Bogen von 10:00 bis 20:00 Uhr in einen außergewöhnlichen Catwalk. Lexus, Voxelworld und Picture People rufen zu einem großen Modelscouting für die PLATFORM FASHION in Düsseldorf auf.
Rund um das Modelscouting am Kö-Bogen mit live Fotoshootings, einer Beauty-Loung inklusive Barber-Shop, wird es ein buntes Rahmenprogramm geben. Lexus stellt die neusten Fahrzeuge aus und die Piazza am Uecker Nagel wird mit DJ, Paletten Sofas, Fatboy-Sitzsäcken und F&B-Verkaufsständen mit kleinen Snacks und Drinks, zu einer gemütlichen Outdoor-Lounge.
Wer Lust hat den Laufsteg zu seinem eigenen zu machen und mindestens 18 Jahre alt ist, kann sich vor Ort bewerben. Eine Jury aus hochkarätigen Mitgliedern, unter anderem Bloggerin und Model Sofia Tsakiridou, besser bekannt als "matiamu", und Star-Choreograf Waldek Szymkowiak, kürt am 1. Juli 2017 den Gewinner oder die Gewinnerin. Neben der Möglichkeit, als Model über den Catwalk zu laufen, enthält der Gewinner die Anfahrt zur Show, die Übernachtung in einem Hotel für zwei Personen im Doppelzimmer sowie freien Eintritt für die gesamten Shows von PLATFORM FASHION zusammen mit einer Begleitperson.
Über die PLATFORM FASHION
Das Modenschau-Konzept PLATFORM FASHION fand erstmals 2014 in Düsseldorf statt. Seitdem haben verschiedene Modelabels zweimal jährlich die Möglichkeit, ihre Kollektionen innovativ zu inszenieren. Die Besucherzahlen — über 6.000 Besucher an drei Veranstaltungstagen im Juli 2016 — zeigen den großen Erfolg der Veranstaltung. In diesem Jahr präsentiert sich PLATFORM FASHION vom 21. bis 23. Juli 2017 auf dem Areal Böhler in Düsseldorf.

 

 

12.04.17 Isabelle Huppert to represent the 3rd annual Women in Motion programme
Kering, official partner of the Festival de Cannes, has chosen Isabelle Huppert as
The 2017 face of Women in Motion.

For 3 years, Women in Motion has shown a spotlight on women’s contribution to cinema through a series of discussions between major figures from the film world and two Awards in celebration of talented women in film.
To mark the 70th anniversary of the Cannes International Film Festival, to be held from 17 to 28 May 2017, Kering, an official partner to the Festival has chosen a portrait of Isabelle Huppert for the official poster of the third annual Women in Motion programme. Her penetrating gaze dominates the photograph, which draws on the aesthetics of the silver screen in vibrant homage to the power of women in cinema.
A leading actress universally acclaimed for her filmography featuring the world’s greatest directors, Isabelle Huppert is an iconic figure in film, and in particular at the Festival de Cannes, where she was president of the Jury in 2009, and where she has been awarded the Best Actress Prize on two separate occasions. Her career, like the roles she plays, is a genuine source of inspiration for the public.
Launched in 2015, Women in Motion endeavours to focus our attention on the crucial role of women in film, and to the importance of continuing to fight for greater equality and access to opportunities for talented young women.
Throughout the Festival, a series of Talks, open to both journalists and film professionals, will enable major industry figures to compare and contrast experiences and views on women’s contribution to film, and to share their recommendations for greater representation within the sector.
The 2016 discussions, which featured Jodie Foster, Juliette Binoche, Susan Sarandon, Geena Davis, Chloë Sevigny, Houda Benyamina, Alice Winocour and Salma Hayek Pinault, focused on a variety of questions, including the problem of financing for films directed by women or about women, inequalities in salary and the lack of representation of women and their work on screen.
Kering and the Festival de Cannes will also be awarding the Women in Motion Awards to two talented film industry figures at the official event dinner on Sunday, 21 May 2017. The first will go to an emblematic figure in film, whose career inspires others and embodies the programme’s values, while the Young Talents Award will be awarded to a promising rising film industry professional chosen by the first prize-winner. Worth €50,000, it will help support one or several of the winner’s film projects.
At last year’s event, the Women in Motion Awards went to Geena Davis and Susan Sarandon, reunited to celebrate the 25th anniversary of the cult film Thelma & Louise, and to three young directors: Leyla Bouzid, Gaya Jiji and Ida Panahandeh.
About Women in Motion
Women in Motion sets out to showcase the contribution of women to the film industry, whether in front of the camera or behind it. Launched in 2015 by Kering, in partnership with the Festival de Cannes, Women in Motion is an integral part of the Festival’s official programme. The initiative is based on two pillars: Talks open to journalists and industry professionals which give major figures the opportunity to compare and contrast their experiences and viewpoints around the question of women’s contribution to cinema, and to pool their recommendations for greater representation within the industry. The two Women in Motion Awards are awarded each year to an inspiring figure who embodies the programme’s values, and to a young film industry professional, who receives funding support for cinematographic projects.

 

 

See also Notes 2016 !

 

May 2017

 

18.05.17 Funkhaus zieht an: Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin erfahren große Ausstellernachfrage
Impulse für den Handel: Praxis Talk in Kooperation mit TextilWirtschaft und Shop-in-Shop-Konzept "JETZT!"
Optimierte Hallenstruktur: Bessere Übersicht mit neuer Segmentierung

Mit einer neuen Location, frischen Impulsen und besonderem Fokus auf den Handel startet das Messe-Duo aus Greenshowroom und Ethical Fashion Show Berlin in die bevorstehende Sommersaison. Allen voran das neue Domizil, das Funkhaus Berlin, entfacht große Begeisterung und verspricht einen zusätzlichen Schub für das dreitägige Mode-Event während der Berlin Fashion Week (4. bis 6. Juli 2017). "Zahlreiche Key-Player und etablierte Labels haben ihre Messebeteiligung bereits angemeldet und freuen sich mit uns auf die hervorragenden Präsentationsmöglichkeiten, die das Funkhaus bietet", sagt Olaf Schmidt, Vice President Textiles & Textile Technologies der Messe Frankfurt.
Mit der sogenannten Shedhalle verfügt die neue Location über eine ebenerdige und lichtdurchflutete Ausstellungshalle, die eine großzügige und übersichtliche Inszenierung des Messe-Duos möglich macht. Im Zuge des Location-Wechsels optimiert die Messe Frankfurt die Struktur der Ausstellungsfläche und führt eine neue Segmentierung ein. Damit wird sich der Besucher auf der Messe besser orientieren können. Insbesondere die facettenreiche Ethical Fashion Show Berlin wird mit der neuen Segmentierung an Struktur gewinnen. Auch die Modenschauen finden unter dem Dach der Shedhalle statt. Das Funkhaus bietet eine stimmungsvolle Kulisse für die Catwalkshows, in der die Highlights der ausstellenden Labels präsentiert werden.
Greenshowroom: Contemporary und High-Fashion
Der Greenshowroom präsentiert eine exklusive Auswahl aus dem Bereich Contemporary und High-Fashion. Hochklassige Labels zeigen hier, im vorderen Bereich der Shedhalle, avantgardistisches Design. Zu den Highlights des Greenshowrooms zählen Ackermann Taschenmanufaktur, Biaggi, Jan ’n June, Jungle Folk, Nat-2, Ombre Claire, Suite 13, Werner 1911 und Xess+Baba.
Ethical Fashion Show Berlin: Neue Segmente für mehr Übersicht
Auf Seiten der Ethical Fashion Show Berlin sorgt die Kennzeichnung folgender Segmente künftig für mehr Übersicht: Unter "Urbanvibe" finden sich Denim- und Streetwear-Labels, die progressive und authentische Styles präsentieren (Grand Step Shoes, Feuervogl, Jaya, LangerChen, Miss Green, Recolution, Skunkfunk, Ultrashoes, Zerum). "Moderncasual" steht für klare, langlebige Kollektionen von Casual bis Business (Alma & Lovis, Frieda Sand, Harold’s, John W. Shoes, Lana, Lanius, Naturaline, Ten Points). "Craft" präsentiert Produkte traditioneller Handwerkskunst, auf neue Art interpretiert (Toino Abel). "Individual" zeigt die Pioniere der Eco-Fashion und setzt Styles mit individueller Klasse in Szene (El Naturalista, Insecta Shoes, Minu). Und das Areal "Kids" liefert modische Highlights für Kinder und Teens (Disana, Serendipity Organics).
Schwerpunktthema Handel: Retail-Areal "JETZT!", Vorträge und Praxis Talk in Kooperation mit TextilWirtschaft
So stark wie noch nie nimmt das Messe-Duo die Besuchergruppe Einzelhändler ins Visier und hält hierzu eine Reihe attraktiver Informations- und Inspirationsangebote bereit. Zentraler Fixpunkt ist das Retail-Areal "JETZT!". Mit ihm präsentiert das Messe-Duo eine Konzeptfläche, die Einzelhändlern eine Vision vor Augen führt, wie sie nachhaltige Mode- und Lifestylemarken in ihre Sortimente integrieren können – modisch, erlebnisorientiert und zeitgeistig inszeniert. Das Areal stellt ein Shop-in-Shop-Konzept dar, das von Einzelhändlern auf einer variablen Fläche individuell bestückt umgesetzt werden kann. Damit fungieren der Greenshowroom und die Ethical Fashion Show Berlin als Ideengeber – mit dem Ziel: Händlern den Zugang zum Thema nachhaltige Produktwelten zu erleichtern und zu einer zeitgemäßen Präsentation im eigenen Laden zu motivieren. Zusätzlich werden Führungen angeboten, um interessierten Besuchern das Verkaufskonzept näher zu bringen.
Darüber hinaus hält auch das Vortragsprogramm Informationen und Anregungen zum Thema Retail bereit. Neben einer Reihe von Redebeiträgen von Handelsexperten erwartet die Besucher am dritten Messetag um 11 Uhr in der Shedhalle des Funkhauses ein besonderes Event-Highlight: Mit dem Praxis Talk "Wie man mit grüner Mode Geld verdienen kann" hat die TextilWirtschaft als Medienpartner des Messe- Duos ein neues Diskussionsformat entwickelt. Es geht aus dem TW Fair Fashion Summit hervor und findet – in Kooperation mit dem BTE Handelsverband Textil – erstmals auf dem Gelände des Greenshowrooms und der Ethical Fashion Show in Berlin statt. Experten aus der Eco-Fashion-Branche diskutieren auf dem Podium, wie man mit Fair Fashion im Handel erfolgreich sein kann.

 

 

16.05.17 Kering and the Festival de Cannes will present the 2017 Women in Motion Award to Isabelle Huppert
The Young Talents Award will be presented to Maysaloun Hamoud

International film icon Isabelle Huppert will receive the third Women in Motion Award presented by Kering and the Festival de Cannes.
Isabelle Huppert has chosen director and scriptwriter Maysaloun Hamoud to receive the Young Talents Award.
François-Henri Pinault, Chairman and CEO of Kering, Pierre Lescure, President of the Festival de Cannes, and Thierry Frémaux, General Delegate of the Festival of Cannes, will present these awards during the official Women in Motion dinner on Sunday, 21 May 2017.
For the third Women in Motion programme, official partner Kering and the Festival de Cannes will present the Women in Motion Award to French actress Isabelle Huppert.
Exceptionally free-spirited and bold, Isabelle Huppert has taken many artistic risks in her career, and whilst acting with leading names, she has successfully established her own style in a variety of registers ranging from drama to comedy. She has pushed back boundaries with the strong and far-from-stereotypical roles that she has played since the early days of her career. Whether being directed by legendary filmmakers or by a brilliant new generation of talented filmmakers, Isabelle Huppert is one of the most inspirational figures in the world of cinema.
Isabelle Huppert has in turn chosen to honour Maysaloun Hamoud by awarding her the Young Talents prize. In 2016 this young Palestinian director and scriptwriter made her first feature film, In Between (Bar Bahar), which chronicles the daily lives of three young Palestinian women living in Tel Aviv, torn between family traditions and their desire for independence. The film, which has won acclaim at festivals worldwide, was produced by Shlomi Elkabetz, whose sister, Ronit Elkabetz, the great scriptwriter, director and actress, died a year ago, leaving a lasting mark on Israeli cinema. The Young Talents Award, accompanied by funding of €50,000, will enable Maysaloun Hamoud to continue her filmmaking projects.
Isabelle Huppert and Maysaloun Hamoud thus join the ranks of notable film figures recognised by Women in Motion in previous years. In 2016, the Women in Motion Award went to American actresses Geena Davis and Susan Sarandon, who played the leading roles in Thelma and Louise and who are particularly committed to defending women’s rights. They in turn chose to honour three young directors, Leyla Bouzid, Gaya Jiji and Ida Panahandeh. These five talented women follow in the footsteps of legendary actress Jane Fonda, and director Megan Ellison.
“Isabelle Huppert is globally acclaimed as an actress for her eclectic choices and creative audacity. She is an actress with raw talent who succeeded in gaining recognition in an environment in which female representation is still a major challenge. By presenting her with this award, we wish to salute her considerable contribution to the world of cinema as well as her ability, through her roles and her career, to inspire new generations of women such as the director Maysaloun Hamoud, whose film is an ode to tolerance and diversity.” (François-Henri Pinault)
“Things evolve slowly, and never enough. Since women continue to be confronted each day with countless obstacles, I am delighted and moved to be able to shine a spotlight on the talent of one of today’s most promising female directors, Maysaloun Hamoud, through the 2017 Women in Motion Young Talents Award. The free-spirited and joyful women that she portrays, torn between their desire for emancipation and the traditions that sometimes stifle them, are true heroines of our time.” (Isabelle Huppert)
Isabelle Huppert
A Cinema icon, Isabelle Huppert emerged, from the beginning of her acting career, as a leading name, working with some of the French film industry’s greatest directors such as Jean-Luc Godard, Maurice Pialat, Claude Sautet, Bertrand Blier, and André Téchiné. Under the direction of Claude Chabrol she played the role of Violette Nozière in the eponymous film which quickly earned her recognition at the Festival de Cannes. A globally-acclaimed French actress, her international career was launched with Michael Cimino’s Heaven’s Gate. Isabelle Huppert then went on to work with directors from all over the world, including Austrian director - Michael Haneke, the South Korean director - Hong Sang-soo, American directors - Curtis Hanson et David Owen Russell, Italian directors - Marco Ferreri and Marco Bellocchio, and Dutch director - Paul Verhoeven. Isabelle Huppert continued to work with major French directors, both male and female, such as Jacques Doillon (A Woman’s Revenge), François Ozon (8 Women), Christophe Honoré (My Mother), Patrice Chéreau (Gabrielle), Mia Hansen-Løve (Things to Come), Claire Denis (White Material) and Catherine Breillat (Abuse of Weakness). She achieved a record by having played in over twenty films selected at the Cannes Film Festival, and has won twice the award for Best Actress (for Violette Nozière by Claude Chabrol and The Piano Teacher by Michael Haneke). While already having won multiple awards around the world, Isabelle Huppert received an Oscar nomination in the Best Actress category for Elle by Paul Verhoeven. Her performance in this role also won her a second César award and a Golden Globe. After having been a member of the jury at the Festival de Cannes she was also once its President. With an already impressive filmography, this year she is competing at the Festival with two films in the Official Selection: Happy End by Michael Haneke and Claire’s Camera by Hong Sang-soo. Alongside her film career, Isabelle Huppert regularly performs in some of the world’s greatest theatres, acting in major plays such as Measure for Measure by William Shakespeare (Peter Zadek), Orlando by Virginia Woolf (Bob Wilson), Medea by Euripides (Jacques Lassalle), Quartet by Heiner Müller (Bob Wilson), False Secrets by Marivaux (Luc Bondy) and Phaedra(s) (Krzysztof Warlikowski).
Maysaloun Hamoud
A Palestinian writer and director born in Budapest (Hungary) in 1982, Maysaloun Hamoud grew up with her family in Dir Hanne, a village in the north of Israel. After graduating with a master’s degree in history from the University of Jerusalem she decided to study filmmaking at the Minshar School of Art in Tel Aviv, graduating with distinction. In 2016 Maysaloun Hamoud directed her first feature film, In Between (Bar Bahar), produced by Shlomi Elkabetz and co-produced, in France, by Sandrine Brauer. This film, which recounts the lives of three young Palestinian women fighting against the family and religious constraints of Arab Israeli society in Tel Aviv, gained rapid attention, winning awards at a number of international festivals. Maysaloun Hamoud notably received the NETPAC (Network for the Promotion of Asian Cinema) Award at the 41st Toronto International Film Festival and no fewer than three awards at the 64th San Sebastian International Film Festival: the Sebastiane Award, the Another Look Award.
About Women in Motion
Women in Motion sets out to showcase the contribution of women to the film industry, whether in front of the camera or behind it. Launched in 2015 by Kering, in partnership with the Festival de Cannes, Women in Motion is an integral part of the Festival’s official programme. The initiative is based on two pillars: Talks open to journalists and industry professionals which give major figures the opportunity to compare and contrast their experiences and viewpoints around the question of women’s contribution to cinema, and to pool their recommendations for greater representation within the industry. Two Women in Motion Awards are presented each year, one to an inspiring figure who embodies the programme’s values, and another to a young film industry professional, who receives funding support for cinematographic projects.

 

 

16.05.17 THE PREMIÈRE VISION GRAND PRIZE GOES TO… VANESSA SCHINDLER
On Sunday 30 April 2017, just a few hours before the close of the 32nd International Festival of Fashion and Photography in Hyères, the Fashion jury, chaired by Bertrand Guyon, Design Director at Schiaparelli, rewarded the young Swiss designer Vanessa Schindler.
The 29-year old winner from Fribourg was awarded the 2017 Première Vision Grand Prize, which includes a €15,000 grant.
Première Vision has been associated with the famous international festival for young designers since 2011 and was awarding the Grand Prize for Fashion for the fifth year running..
In February 2017, to support creativity, Première Vision opened the doors of its Première Vision Paris shows to the finalists of the fashion competition and the 10 candidates selected for the new Accessories award. This gave them exclusive access to the products (threads, fabrics and accessories) of the best companies in the world and they also received support for the production of their respective collections.
WHAT’S NEXT? NEW YORK… AND PARIS!
Première Vision’s commitment to Vanessa Schindler doesn’t end there! The fashion competition winner is invited to the Première Vision New York show on 18 and 19 July 2017, and also to Première Vision Paris, held from 19 to 21 September.
VANESSA SCHINDLER – URETHANE POOL, CHAPITRE 2 WOMENSWEAR COLLECTION
Vanessa Schindler strives to find an alternative to the classic design and construction of clothing. She draws inspiration from architecture and interior decoration, composing each silhouette in her collection as though she were arranging a unique interior with contrasting materials, vegetation, room to move… and she uses a material that is unexpected in her field: urethane, a liquid polymer.
With her womenswear collection entitled Urethane, Chapitre 2 she creates an interplay of textures and transparency by laying urethane over tulle and fine netting. Besides their technical performance, the silhouettes are elegant and luxurious. The collection centres on long dresses and negligees that spring to life as the light catches them.

 

 

See also Notes 2016 !

 

June 2017

 

22.06.17 Weitere Eröffnungstermine für SAKS OFF 5TH in Europa stehen fest
Nachdem am 8. Juni die Eröffnung der ersten europäischen Filiale im Düsseldorfer Carsch-Haus erfolgte, stehen nun auch die Termine für alle weiteren Eröffnungen des Premium-Off-Price Händlers in Europa fest:
Frankfurt - An der Hauptwache 1, ab dem 22.06.2017
Wiesbaden - Langgasse 5-9, ab dem 29.06.2017
Heidelberg - Hauptstraße 9, ab dem 06.07.2017
Stuttgart - Königstraße 23, ab dem 13.07.2017
Rotterdam - Hoogstraat 158, coming soon
SAKS OFF 5TH bietet als Premium Off-Price-Händler die angesagtesten Trends international begehrter Marken für Frauen und Männer und steht für eine exklusive Auswahl an Premiummarken und neuen Labels zu attraktiven Off-Preisen.
Die Stores werden in den besten City-Lagen eröffnen und durch ihr spezielles Angebot und die ausgefeilte Store-Architektur eine ganz besondere Einkaufsatmosphäre bieten. Besonders interessant sind regelmäßige Besuche der Stores, da das Sortiment kontinuierlich mit Neuheiten bestückt wird und sich Kunden so immer auf eine frische und inspirierende Auswahl der begehrtesten Top-Marken und Designerlabels freuen können.

 Saks OFF 5TH    Saks OFF 5TH

Eröffnung Frankfurt/Main GER

Saks OFF 5TH, ein Unternehmen der kanadischen Hudson’s Bay Company (HBC), ist ein exklusives Shopping-Konzept im Zentrum der Stadt, das Premium Designermarken und neue Labels zu Off- Preisen anbietet. Mit Standorten in Düsseldorf, Frankfurt, Stuttgart, Wiesbaden, Heidelberg und Rotterdam bietet Saks OFF 5TH ab Sommer 2017 eine große Auswahl an hochwertigen Designermarken zu attraktiven Preisen in einer einzigartigen und exklusiven Einkaufsatmosphäre. Weitere Informationen unter www.saks-off-5th.de.

 

 

 

19.06.17 TOP HAIR Düsseldorf – DIE MESSE
Neuer Name, neues Logo, neue Hallen: Europas Friseur-Leitmesse macht sich fit für die Zukunft

Um für die Zukunft bestens gerüstet zu sein, stellt sich Europas Leitmesse für das Friseurhandwerk neu auf. Neben dem Umzug in die Hallen 4, 5 und 6 und einem völlig veränderten Logo soll auch der neue Name für frischen Wind sorgen. Am zweiten Märzwochenende 2018 heißt es erstmals TOP HAIR Düsseldorf – DIE MESSE.
"Die Zeit für einige Veränderungen war nach insgesamt 13 Veranstaltungen reif. Für die über 35.000 Besucher waren die bisher genutzten Hallen einfach zu klein. Ab dem Frühjahr 2018 stehen uns drei Hallen zur Verfügung, die für eine außergewöhnliche Atmosphäre sorgen werden. Durch die Nutzung der Hallen 4, 5 und 6 können wir unseren Kunden noch mehr Raum, besseren Komfort und qualitativ hochwertigeren Service bieten", freut sich Michael Degen, Executive Director der Messe Düsseldorf. "Durch die optimierte Hallenaufteilung werden wir den aktuellen Wachstumsanforderungen ebenso gerecht, wie dem bestehenden Qualitätsniveau der Veranstaltung." Passend dazu wird ab sofort auch ein neues Logo eingeführt.
Das einzigartige Erfolgskonzept der TOP HAIR Düsseldorf mit der Kombination von Fachmesse, Shows, Workshops, Schnittfabrik, Barbers` Corner und Kongress bleibt grundsätzlich bestehen. "Wir legen besonderen Wert auf die hohe Qualität des Angebots, das wir gemeinsam mit unserem Partner, der TOP HAIR International GmbH, auch für 2018 weiterentwickeln werden. Dank dieser Partnerschaft kommen Messe-Know-how, Fachkompetenz und Friseurnähe zusammen, so dass wir das Programm auf die Bedürfnisse der Friseure zuschneiden und auch weiterhin das hohe Niveau dieser Veranstaltung garantieren können", so Degen weiter.
Programm der Spitzenklasse in nunmehr drei Hallen
Die große Bühne für die Shows ist für die Halle 6 geplant. Zwei Workshops und der Orderbereich werden in Halle 5 zu finden sein und die Halle 4 wird dann Anlaufstelle für den Direktverkaufsbereich, zwei weitere Workshops, die Schnittfabrik, den Kongress sowie die Barbers` Corner.
TOP HAIR Düsseldorf – DIE MESSE bietet auch zukünftig genau das, was Friseure für Weiterbildung und Inspiration brauchen. Mit einem hohen Identifikationsfaktor und einer fantastischen Außendarstellung ist und bleibt die Düsseldorfer Veranstaltung unverzichtbar für die Branche.
TOP HAIR Düsseldorf ist eine Fachmesse und gewährt Zutritt nur für Professionals.
Drei Messen parallel am zweiten Märzwochenende
Im Jahr 2018 steht das zweite Märzwochenende in Düsseldorf ganz im Zeichen der Schönheit: Von Freitag bis Sonntag, 9. bis 11. März 2018, findet die BEAUTY DÜSSELDORF, die internationale Leitmesse für Kosmetik, Nail, Fuß, Wellness und Spa statt. Mit zwei Tagen Überschneidung läuft parallel am Samstag und Sonntag, 10. und 11. März 2018, TOP HAIR Düsseldorf – DIE MESSE, Europas führende Friseurveranstaltung, und die make-up artist design show, die einzige Fachmesse exklusiv für Maskenbildner und Visagisten.

 

 

See also Notes 2016 !

 

July 2017

 

26.07.17 Music loves Fashion: Weltstar Anastacia rockt mit ALDI SÜD
Die US-amerikanische Sängerin Anastacia bringt gemeinsam mit ALDI SÜD eine exklusive Fashionkollektion heraus. Unter dem Motto „Music loves Fashion“ werden verschiedene Outfits im Glam-Rock-Style angeboten, die nach den Wünschen und Vorlieben des internationalen Rockstars kreiert wurden. "Die gesamte Kollektion steht absolut für mich und meinen Style. Wir haben Skinny-Jeans mit destroyed Effekten oder Nieten, Biker-Jacken, viele Shirts mit coolen Prints. Solche kleinen Details mag ich sehr", so Anastacia. Ab 14. September startet der Kollektionsverkauf in allen ALDI SÜD Filialen in Deutschland.
ALDI SÜD führt Textilstrategie mit Promis fort
Nach einer Fitnesskollektion mit Daniel Aminati und zwei Kollektionen in Kooperation mit Designerin Jette Joop im vergangenen Jahr betritt ALDI SÜD nun die Fashion- Rockbühne. "Unsere exklusiven Kollektionen mit prominenter Unterstützung kommen bei unseren Kunden mehr als gut an. Das zeigt uns, dass wir mit unserer Strategie exklusiver und trendiger Mode zu erschwinglichen Preisen genau richtig liegen. Mit der Anastacia-Kollektion wird ALDI SÜD nun rockig", verspricht Kim Aline Suckow, stellvertretende Geschäftsführerin im Einkauf von ALDI SÜD.
Exklusiv: Fashionshow und Anastacia-Konzert für ALDI SÜD Kunden
Vorgestellt wird die Kollektion bei einer aufwändigen Fashionshow, bei der die Rock- Sängerin auch einige Songs ihres neuen Albums "Evolution" (VÖ: 15. September) exklusiv präsentieren wird. Die "Music loves Fashion"-Show findet am 7. September im Kölner E-Werk statt. Die limitierten Tickets sowie viele von der Künstlerin handsignierte Merchandising-Artikel werden über music-loves-fashion.de verlost. Für Musikliebhaber warten hier zudem noch besondere Überraschungen: Das Making-Of-Video mit den ersten 90 Sekunden der ersten Single-Auskopplung "Caught in the Middle" (VÖ: 28. Juli) des neuen Albums sowie zwei exklusive Neuaufnahmen bekannter Anastacia-Hits. Single und Album sind selbstverständlich auch bei ALDI life Musik abrufbar.

 

 

19.07.17 CPD - Ordertage Juli 2017
360 Grad Orderstandort – Düsseldorf implementiert neue Digitalstrategie
Etablierte Location-Hotspots und neue Segmente

Vom 21. bis 24. Juli dreht sich in Düsseldorf wieder alles um das internationale Fashion Business. Mit drei großen Messeveranstaltungen, zahlreichen kleineren Orderplattformen und vor allem mit mehr als 800 Showrooms ist der Modestandort optimal aufgestellt, um einen umfassenden Überblick über die neuen Kollektionen von mehr als 3.000 Anbietern zu präsentieren. Dabei ist in Düsseldorf eigentlich immer Orderzeit: Zahlreiche Showrooms und Orderzentren sind ganzjährig besetzt, so dass Einkäufer hier an fast 360 Tagen ordern können.
"Düsseldorf ist nach wie vor eine der wichtigsten Modestädte in Deutschland und steht für Business und weniger für Show. Daher haben wir uns ganz bewusst für diesen Standort entschieden. Sowohl nationale als auch internationale Kunden kommen nach Düsseldorf um bei uns zu ordern. Es werden vor allem feste Termine in unserem Loft-Showroom vereinbart, damit wir in Ruhe "Quality-Time" mit unseren Kunden verbringen können," so Designer Steffen Schraut.
Ganz wie Steffen Schraut sehen es auch die zahlreichen Einkäufer, die, einer Umfrage von Fashion Net nach, zwischen 30 und 60 Tagen im Jahr in Düsseldorf ordern. Eine beachtliche Zahl, die wieder einmal verdeutlicht, dass die Rheinmetropole unangefochten der wirtschaftlich bedeutendste Standort Deutschlands ist.
"360 Grad Orderstandort – Düsseldorf implementiert neue Digitalstrategie"
Um den Service weiterauszubauen, wird es ab der kommenden Wintersaison eine eigene Fashion Net App geben. Alle relevanten Informationen über Showrooms, Designer, Agenturen, Messen oder auch Events sind so mit einem Klick verfügbar.
"Wir freuen uns, dass wir mit unserer eigenen App ein neues Zeitalter beschreiten," so Angelika Firnrohr, Geschäftsführerin von Fashion Net Düsseldorf e.V. "Wir haben uns bei unseren Mitgliedern sowie in der Branche umgehört und alle Rückmeldungen analysiert. Daraus resultiert, dass wir eine Applikation entwickeln, die alle Informationen rund um den Orderstandtort Düsseldorf bündelt und in einer einfachen, intuitiv bedienbaren Oberfläche darstellt. Agenturen und Marken werden die Möglichkeit haben, sich in die App einzubringen, aber auch Partner vom Fashion Net können die App als interaktives Kommunikationstool nutzen. Die App wird rechtzeitig vor der nächsten CPD vom 27. bis 29. Januar 2018 gelauncht."
Düsseldorf im Zentrum der Mode Branche
Durch das Zusammenspiel der einzelnen Messen GALLERY, SUPREME WOMEN&MEN Düsseldorf und DATE, der innovativen Orderzentren Halle 29/30 und Düsseldorf Fashion House, des Fashion Square sowie der vielen Showrooms internationaler Topbrands entsteht eine einzigartige, fokussierte Orderplattform im Herzen Europas.
Eine zentrale Rolle werden zu dieser CPD wieder die Hallen des Areal Böhlers einnehmen – neben der GALLERY findet hier auch bereits zum wiederholten Mal die PLATFORM FASHION statt. Neben Modenschauen etablierter Labels, die sich primär an Fachpublikum und Presse richten, öffnet sich PLATFORM FASHION auch dieses Mal wieder für modeinteressierte Besucher. Zahlreiche Partys und Events unterschiedlicher Veranstalter runden das Programm zur CPD ab.
FASHION NET COME TOGETHER IM BLUMENGROSSMARKT
Traditionell ist das 'Fashion Net & Friends Come Together' am CPD-Sonntag mit rund 800 Gästen das Party-Highlight der Ordertage. Bereits zum achten Mal lädt das Fashion Business Netzwerk Düsseldorf zu einem entspannten Branchentreffen mit passenden Beats, Drinks und gutem Essen ein. Damit für jeden Geschmack etwas dabei ist, werden zahlreiche Foodtrucks für eine vielseitige Auswahl sorgen. Ganz dem Motto der Party entsprechend, findet die Party im Blumengroßmarkt statt. Eine außergewöhnliche Location, die sich bereits während der letzten Fashion Net and Friends Come Together bewähren konnte. Zahlreiche Sponsoren tragen dazu bei, dass aus dem sonst so geschäftigen Treiben am Blumengroßmarkt eine Location mit einem besonderen Ambiente wird.
"Wir bedanken uns bei unseren zahlreichen Sponsoren – ohne sie wäre eine Party in diesem Umfang nicht möglich," so Angelika Firnrohr, Initiatorin des Events. "Der Blumengroßmarkt ist eine tolle Location, die durch ihren Charm zu einem gelassenen Abend beiträgt. Ich freue mich schon jetzt auf die zahlreichen Gespräche mit alten Bekannten und neuen Gesichtern."
Neben Fashion Net ermöglichen weitere hochkarätige Gastgeber die exklusive Veranstaltung: BRAX, DIGEL, ETERNA, SEIDENSTICKER, OLYMP, RABE, BUGATTI, GERRY WEBER, DÜSSELDORF FASHION HOUSE, KÖ-BOGEN, SAVILLS, TAILORIT, TEXTILWIRTSCHAFT, ZERRES.
Fashion Net Shuttle in Rotation
Zur CPD bietet das Fashion Net Ausstellern und Fachbesuchern attraktive Services an. Eines der Angebote für das Fachpublikum ist der gemeinschaftlich organisierte Fashion Net Shuttle: Der Shuttleservice bringt Besucher schnell und bequem zu den Messen und Showroom Standorten in der ganzen Stadt. Eingebunden sind das Düsseldorf Fashion House, die Unternehmerstadt mit Halle 29/30 und doubleU, die GALLERY sowie PLATFORM FASHION auf dem Areal Böhler sowie die Supreme Women&Men Düsseldorf, die in unmittelbarer Nähe zum Fashion Square und zur Kaiserswerther Straße liegt. Hier ist der zentrale Haltepunkt der Karl-Arnold-Platz.

 

 

18.07.17 Deutsche waschen nachhaltiger und bewusster als ihre europäischen Nachbarn
Große Verbraucherumfrage zum Einkaufs- und Waschverhalten

Über Nachhaltigkeit und den bewussten Umgang mit den natürlichen Ressourcen machen sich über 90% der Deutschen bei der Pflege ihrer Textilien Gedanken – so lautet ein Ergebnis der umfassenden Marktuntersuchung von GINETEX (International Association for Textile Care Labelling). 93% der Verbraucher ergreifen regelmäßig Maßnahmen, um ihre Kleidung umweltverträglich zu pflegen, etwa mit natürlichem Trocknen oder Waschen bei niedrigen Temperaturen.
"Als die Organisation für die Pflegekennzeichnung in Deutschland freuen wir uns insbesondere über die Tatsache, dass die Deutschen die Pflegesymbole so ausgesprochen gut kennen", sagt Thomas Rasch, Hauptgeschäftsführer des deutschen Modeverbandes GermanFashion. Sowohl das Bügelsymbol als auch das Waschsymbol haben bei den Deutschen einen Bekanntheitsgrad von über 90%. Dann allerdings fällt die Kurve steil ab und das Trocknensymbol kennen nur noch rund 30%. Knapp 70% der Befragten beachten die Symbole, weil sie beim Waschen Probleme wie Einlaufen, Verfärbung, Vergrauung etc. verhindern wollen und um die Bekleidung in gutem Zustand zu halten, damit sie länger getragen werden kann. Ein Aspekt, auf den insbesondere die Deutschen viel Wert legen.
Weiterhin präsentiert die Umfrage interessante Aussagen zum Einkaufsverhalten: "Die wichtigsten Kaufkriterien für die deutschen Verbraucher sind an erster Stelle Preis/Leistung (63%), gefolgt von Aussehen/Look (62%) und Qualität (58%)", erklärt Thomas Rasch.

 

 

18.07.17 The International Fashion Guide erscheint in der 46. Ausgabe
Es ist wieder so weit! Wir haben unseren Fashion Guide zum 46. Mal erfolgreich veröffentlicht. Präzise und übersichtlich präsentieren Top Fashion Labels und Agenturen ihr Unternehmen online und in der Print-Version des "The International Fashion Guides".
Die gesamte Branche bleibt durch die Veröffentlichung von aktuellen Imagefotos, Kollektionen, Philosophien, Showrooms sowie der Bekanntgabe von Orderterminen und Ansprechpartnern up-to-date.
Wir von Fashion Square Marketing verbessern stetig das Design und arbeiten gewünschte Änderungen ein. Im neuen Glanz präsentiert sich diese Saison unserere Webseite www.fashion-square.org. Durch die neue Benutzerfreundlichkeit wurde auch der Fashion Guide neu eingebunden und lässt sich so bequem von jedem mobilen Endgerät anschauen.
Die Distribution der Printausgabe erweitert sich auch diese Saison. Der Guide liegt auf Messen und Showrooms in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, den Niederlanden und seit dieser Saison auch in Russland aus. Des Weiteren werden Exemplare an europäische Einzelhändler sowie Journalisten gesendet.
The International Fashion Guide ist das internationale Image- und Informationsbooklet für den gesamten Einzelhandel und die Presse.
The International Fashion Guide is published in the 46th edition
It's that time again! The 46th edition of our International Fashion Guide is finally published. Top fashion labels and agencies get the chance to present their company in the online and print version of the "The International Fashion Guide".
Image photos, collections, philosophies, showrooms, order dates and important contact details are shown in our new edition and they help to stay up-to-date about absolutely everything concerning the fashion industry.
Our team at Fashion Square Marketing is constantly developing the design as well as the content. Please visit our new website at www.fashion-square.org. It has been made even more user-friendly and the Fashion Guide is now accessible by all mobile devices.
Once again, we expand the distribution of our print version as it is now available at fairs and showrooms in Germany, Austria, Switzerland, Italy, France, the Netherlands and since this season also in Russia. Additionally, a selection of European retailers and journalists receive a copy of "The International Fashion Guide".
The International Fashion Guide is the international image and information booklet for the entire retail and the press.

 

 

See also Notes 2016 !

 

August 2017

 

See also Notes 2016 !

 

September 2017

 

See also Notes 2016 !

 

Oktober 2017

 

See also Notes 2016 !

 

November 2017

 

See also Notes 2016 !

 

December 2017

 

Latest News and
Fashion Trend Information see Title-Page

 

To the general Fashion Fairs Calendar 2017

 

Links to Fair Organizers

 

 

UP        NEXT

 Copyright © 2017, fashionfreak. All rights reserved.   ISSN 1619-5779